Samstag, 11.November 2017
<- Zurück zu: Spielplan
 

12. Punktspiel Saison 2017/18, 11.11.2017


SpG Herrnhuter SV '90 - SV Neueibau 2.    0:1  (0:0)

Neueibau ging als Favorit in diese Partie und erarbeitete sich schnell leichte Feldvorteile. Das Spiel war keine drei Minuten alt, da ging schon der erste Schuss an den Außenpfosten des Herrnhuter Kastens. Der HSV nahm die körperbetonte Begegnung in der Folgezeit jedoch an und ließ sich keinesfalls in die Defensive drängen. Insbesondere durch laufintensives Pressing brachte man die Gäste in der Anfangsphase häufig in Verlegenheit, doch klare Chancen sollten hierbei nicht herausspringen. Neueibau setzte sich einige Male gefährlich über Außen durch, der letzte Pass wurde aber nicht gespielt. Trotz der leichten Überlegenheit der Gäste dauerte es bis zur nächsten nennenswerten Chance ca. 20 Minuten. Der Spieler lief allein auf das Tor zu wollte HSV-Keeper Melzer umkurven. Letzterer packte aber zu und schnappte sich das runde Leder. Auf der Gegenseite verfehlte Philipp Mitter bei einem Freistoß das Neueibauer Tor nur knapp. Kurz drauf leistete sich der Gäste-Keeper einen groben Patzer, auf den Marcus Järschke gelauert hatte. Im letzten Moment sicherte sich der Torsteher aber den Ball. Neueibau blieb am Drücker, ohne zu klaren Gelegenheiten zu kommen. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff war ein Gästespieler selbst überrascht und verpasste vor dem leeren Tor stehend die Hereingabe knapp.

Der zweite Durchgang wurde etwas chancenreicher, was jedoch vor allem das Geschehen vor dem HSV-Gehäuse betraf. Herrnhut konnte keinen Zahn mehr zulegen und trat offensiv kaum noch in Erscheinung. Bei einem Eckstoß köpfte ein Neueibauer am langen Pfosten vorbei. Dann blockte ein Gästespieler einen Befreiungsschlag, worauf der Ball denkbar knapp über den Querbalken segelte. Spielerisch blieb die Partie auf keinem besonders hohen Niveau. So resultierte auch die einzige Herrnhuter Chance in der zweiten Halbzeit aus einem Standard. Der Ball erreichte Jonas Bimmrich, der aus Nahdistanz gegen den Keeper Nerven zeigte. Schließlich ging Neueibau in Führung. Der unbewachte Lars Krause wurde an der Strafraumgrenze angespielt, verschaffte sich mit einer Körperdrehung eine gute Schussposition und vollendete eiskalt (74'). Wenig später hatten die Gastgeber Glück, als der Schiedsrichter ein klares Foulspiel im HSV-Strafraum übersah. Die Platzherren steckten nicht auf, doch fehlten ihnen gegen eine in der zweiten Halbzeit deutlich besser verteidigende Neueibauer Hintermannschaft die Mittel. So geht die SpG Herrnhuter SV '90 / SG Blau-Weiß Obercunnersdorf mit drei 0:1 Niederlagen in Folge in die Winterpause.

Torfolge: 0:1 Krause (74')