Sonntag, 08.April 2018
<- Zurück zu: Spielplan
 

16. Punktspiel Saison 2017/18, 07.04.2018


TSV Großhennersdorf - SpG Herrnhuter SV '90    3:1  (0:0)

Großhennersdorf nahm sofort das Zepter in die Hand und gab es im Verlauf der ersten Halbzeit auch nicht mehr her. Die Heimmannschaft war klar tonangebend und erspielte sich reihenweise Tormöglichkeiten. Dabei profitierte sie von großen Zuordnungsproblemen der Herrnhuter, die insbesondere im Mittelfeld meist zu weit weg von ihren Gegenspielern standen. Der TSV hätte im ersten Durchgang in Führung gehen müssen, doch scheiterten die Gastgeber an ihren Abschlüssen. Mehrmals musste HSV-Keeper Maiwald zugreifen, wobei er sich bei zwei eins gegen eins Situationen ganz besonders auszeichnen konnte. Zwei bis drei weitere Schüsse der Großhennersdorfer gingen knapp vorbei. Die Herrnhuter Gäste, bei denen nur Mathias Lindner einen nennenswerten, zur Ecke abgewehrten Torabschluss verzeichnen konnte, waren mit dem 0:0 zur Halbzeit gut bedient.

Das Bild änderte sich in Durchgang zwei vorerst nicht. Trotz einiger personeller Umstellungen gelang es dem HSV '90 nicht, das Spiel ein wenig mehr an sich zu reißen. So fiel der verdiente Führungstreffer für die Heimmannschaft bei einem Eckball, welchen Oliver Göbel per Kopf verwertete (51'). Mit dem Rückstand legten die Gäste endlich einen Zahn zu. Zumindest in den Zweikämpfen war man nun präsent, die gefährlicheren Offensivaktionen gehörten jedoch weiterhin den Platzherren, die mit einem umstrittenen, jedoch vertretbaren Foulelfmeter durch Kai Dietrich das 2:0 erzielten (66'). Den Herrnhutern schien der Zahn nun endgültig gezogen, doch jetzt, wo die Gäste nichts mehr zu verlieren hatten, schmissen sie alles nach vorn und versuchten, den Anschlusstreffer zu erzwingen. Dieser fiel, als der aufgerückte Verteidiger Patrick Peschel den Ball aus gut 20 Metern in die Maschen nagelte (73'). Wenige Sekunden später hätte Fabian Günther für den Ausgleich sorgen "müssen". Nach schöner Ballstafette legte er sich den Ball vor dem Keeper jedoch zu weit vor, sodass dieser in höchster Not klären konnte. All dies geschah in einer zehnminütigen Drangphase des HSV, in der sich Großhennersdorf immer mehr auf die Defensive beschränkte. Herrnhut fand so keine Mittel mehr, um nochmal richtig gefährlich vor dem gegnerischen Kasten aufzutauchen. Der TSV lauerte auf die Entscheidung, welche schließlich in der 77. Minute fiel. Ein Ballverlust in der Hintermannschaft der Gäste eröffnete Oliver Göbel, der frei vor dem Torhüter auftauchte, den Weg zum 3:1.

Torfolge: 1:0 Göbel (51'), 2:0 Dietrich (66'), 2:1 Peschel (73'), 3:1 Göbel (77')