Montag, 07.Mai 2018
<- Zurück zu: Spielplan
 

20. Punktspiel Saison 2017/18, 05.05.2018


SpG EFV Bernstadt/​Dittersbach - SpG Herrnhuter SV '90    3:3  (0:1)

Die Gastgeber starteten ein wenig besser in die Partie, konnten aus ihrer optischen Überlegenheit jedoch keine frühe Torgefahr erzeugen. Herrnhut arbeitete sich auf dem großen Ostritzer Rasen geduldig in die Begegnung und hatte durch Marcus Järschke die erste Großchance. Die Heimmannschaft konnte nicht klären und so tauchte der Stürmer frei vor dem EFV-Keeper auf, der den Abschluss jedoch parierte. Wenig später wurde der HSV klassisch ausgekontert. Die Gastgeber eroberten weit in ihrer eigenen Hälfte einen gegnerischen Einwurf und setzten zum schnellen Gegenstoß an. Der Stürmer schob den Ball nur denkbar knapp am langen Pfosten vorbei. Nach einer knappen halben Stunde gingen die Gäste in Führung. Nach einem schönen Spielzug überraschte Fabian Günther den EFV-Torsteher mit einem gelungenen Heber aus einer Position, bei der man eher mit einer Flanke gerechnet hätte (28'). Dieses 0:1 deutete sich nicht unbedingt an, war aber auch nicht ganz unverdient. Bis zum Ende eines chancenarmen ersten Durchganges gelang beiden Teams nur wenig.

Die zweite Halbzeit begann mit einem Traumstart für die Blau-Weißen. Im Anschluss an eine Ecke nagelte Max Schiemenz den Ball per Volleyschuss zum 0:2 in die Maschen (47'). Herrnhut war anschließend um Spielkontrolle bemüht, ließ jedoch gegen beharrliche Gastgeber die notwendige Konsequenz vermissen. So sorgte Mateusz Marciniak mit einem nicht ganz unhaltbaren Freistoß zum 1:2 Anschlusstreffer (54'). Der HSV schüttelte sich kurz und stellte nur drei Minuten später den alten Abstand wieder her. Erik Wengers Dropkick aus der Distanz fand den Weg ins Tor (57'). Das 1:3 ließ die Hausherren aber nicht einknicken. Erneut fiel der Anschlusstreffer, als Mateusz Marciniak einen durch die HSV-Hintermannschaft abgefälschten Pass aufnahm und den Ball zum 2:3 einschob (76'). Die Gäste verpassten es, den Sack endgültig zu schnüren. Jonas Bimmrichs Abschluss blieb zu schwach, eine Großchance wurde schlecht ausgespielt und ein guter Linksschuss wurde pariert. In der Rückwärtsbewegung verlor der HSV immer mehr Zuordnung und Zugriff. Man ließ zwar nur noch eine Chance für den EFV zu, doch diese war eine zu viel. Nick Piontek wurde bei einem Stellungsfehler der Gäste auf die Reise geschickt und blieb vor dem Kasten eiskalt (85'). So musste sich Herrnhut nach zweimaliger 2-Tore-Führung mit einer enttäuschenden Punkteteilung zufrieden geben.

Torfolge: 0:1 Günther (28'), 0:2 Schiemenz (47'), 1:2 Marciniak (54'), 1:3 Wenger (57'), 2:3 Marciniak (76'), 3:3 Piontek (85')