Sonntag, 10.Juni 2018
<- Zurück zu: Spielplan
 

24. Punktspiel Saison 2017/18, 09.06.2018


SpG TSV 1861 Spitzkunnersdorf - SpG Herrnhuter SV '90    4:1  (2:1)

Zum letzten Punktspiel dieser Saisin ging es für den Herrnhuter SV '90 auf die Leutersdorfer Heinrichshöhe, wo man von der SpG TSV 1861 Spitzkunnersdorf empfangen wurde. Mit Spielbeginn setzte starker Regen ein, der im Verlaufe der ersten 20 Minuten immer heftiger wurde. Bis zu diesem Zeitpunkt wurden die Gäste ihrer Favoritenrolle halbwegs gerecht. Herrnhut hatte mehr von der Partie, versuchte sich vorerst aber nur über manchmal mehr, manchmal weniger gefährliche Schüsse aus der zweiten Reihe. Auf der Gegenseite verpasste ein Spitzkunnersdorfer eine scharfe Hereingabe von rechts nur knapp. Die größte Möglichkeit zur Gäste-Führung hatte Fabian Günther, als der TSV-Keeper einen Ball aus der Hand fallen ließ, die Platzherren das 0:1 aber mit vereinten Kräften und in höchster Not noch zu verhindern wussten. Dann unterbrach der Schiedsrichter die Begegnung aufgrund des immer stärker werdenden Dauerregens. Nachdem sich das Unwetter etwa eine halbe Stunde später verzogen hatte und die Partie so wieder aufgenommen werden konnte, leistete sich der HSV eine zehnminütige Schlafeinlage. Ein hoher Ball in die Spitze wurde unterschätzt und Marcus Böhme traf zum 1:0 (26'). Zwei Minuten später versenkte Sebastian Krause eine punktgenaue Flanke per Kopf (28'). Einen weiteren Treffer verhinderte HSV-Keeper Maiwald, indem er einen strammen Schuss von halbrechts zur Ecke parieren konnte. Die Gäste fingen sich anschließend wieder und arbeiteten sich zurück. So war der 2:1 Anschlusstreffer durch Fabian Günther, der auf einen Abpraller lauerte und diesen verwertete, nicht unverdient (39').

In den zweiten 45 Minuten waren die Blau-Weißen sichtlich bemüht, den Ausgleich herzustellen, doch taten sie sich bei all ihren Anläufen immer wieder schwer. Im entscheidenden Moment stand man sich durch oft ungenaues oder missverständliches Zuspiel selbst im Weg. Gute Torschüsse von Rafal Zybowski (Außennetz) oder Marcel Heinrich (gefährlich abgefälscht) blieben erfolglos. Auf der Gegenseite glänzten die auf schnelle Gegenstöße lauernden Gastgeber mit Effektivität. Ein Eckball wurde im Luftduell abgefälscht, worauf Moritz Schwarz am langen Pfosten goldrichtig stand (60'). Der HSV investierte nun mehr, doch auch die Chancen von Julius Herrmann oder Rafal Zybowski (Lattentreffer) sollten nicht reichen. Spitzkunnersdorf hätte den vierten Treffer schon bei einem abgefälschten Freistoß markieren können, nutzte hierfür aber einen schnell vorgetragenen Konter. Den vom Pfosten zurückprallenden Ball versenkte Marcus Böhme zum 4:1 Endstand (70'). So verlor die SpG Herrnhuter SV '90 ihr letztes Punktspiel nicht unverdient, aber zu deutlich.

Torfolge: 1:0 Böhme (26'), 2:0 Krause (28'), 2:1 Günther (39'), 3:1 Schwarz (60'), 4:1 Böhme (70')